Zurück

Datenschutz

Datenschutzhinweise zum Wettbewerb „misch:mit“

Es ist uns eine Verpflichtung, mit Ihren persönlichen Daten sehr sorgfältig umzugehen. Nach Artikel 13 DSGVO klären wir Sie hiermit über den Umgang mit den personenbezogenen Daten auf. Ihre Daten werden zum Zwecke der Prüfung, Bewertung und möglicherweise Veröffentlichung von Projektideen bei Teilnahme am Ideenwettbewerb erhoben.

Name und Kontaktdaten des datenschutzrechtlich Verantwortlichen

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Glinkastraße 24
10117 Berlin
Telefon: 030/18 555 - 0

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Beauftragte für den Datenschutz im BMFSFJ
Glinkastraße 24
10117 Berlin
Telefon: 030/18 555 - 0
E-Mail: datenschutzbeauftragte@bmfsfj.bund.de

 

A. Datenerhebung bei Nutzung der Webseite

1. Datenerfassung bei Besuch der Website

Bei jedem Zugriff auf diese Website, so auch zum Zwecke der Teilnahme an dem Wettbewerb, „misch:mit“ beziehungsweise bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei verarbeitet. Im Einzelnen werden über jeden Zugriff beziehungsweise Abruf folgende Daten gespeichert:

  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs;
  • der Name und die URL der abgerufenen Datei;
  • die IP-Adresse;
  • http-Statuscode und Größe der Datenübertragung.

Zum Schutz vor Angriffen auf seine Internetinfrastruktur ist das BMFSFJ zur Speicherung dieser Daten über den Zeitpunkt des Besuches hinaus verpflichtet.

Diese sogenannten Log-Dateien werden auf dem Server des Hostingdienstleisters Mittwald CM Service GmbH & Co. KG, gespeichert. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 2 DSGVO in Verbindung mit § 5 BSI-Gesetz. Diese Daten werden analysiert und im Falle von Angriffen auf die Kommunikationstechnik zur Einleitung einer Rechts- und Strafverfolgung benötigt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr zur Aufgabenerfüllung benötigt werden.

Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot des BMFSFJ protokolliert wurden, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir rechtlich dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Kommunikationstechnik des Bundes zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe in anderen Fällen erfolgt nicht. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt durch das BMFSFJ nicht.

2. Cookies

Die Website verwendet Cookies. Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchenden speichert. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist.

Jeder Internetbrowser kann anzeigen, wenn Cookies gesetzt werden und welche Informationen diese enthalten. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Das Speichern von Cookies kann jedoch deaktiviert oder der Browser so eingestellt werden, dass Cookies nur für die Dauer der jeweiligen Verbindung zum Internet gespeichert werden.

2.1 Funktionale Cookies

Bei der Nutzung des Intranets auf dieser Website wird ein sogenanntes Session-Cookie verwendet, um den Login aufrechtzuerhalten. Es wird erstellt, wenn das erste Mal während einer Sitzung ein Login erfolgt. Das Session-Cookie wird nach dem Logout oder Beenden des Browsers gelöscht. Wenn Cookies für diese Website deaktiviert werden, kann der Login nicht aufrecht erhalten bleiben. Die verwendeten Cookies sind für die Funktionalität der Website aus technischen Gründen notwendig.

3. Verlinkungen zu anderen Webseiten

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass beim Besuch von verlinkten Webseiten (z.B. google maps) ggf. personenbezogene Daten an die jeweiligen Seitenbetreiber übermittelt werden. Diese Dienste speichern und verarbeiten personenbezogene Daten entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien für geschäftliche Zwecke, wobei der Ort der Speicherung auch außerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union sein kann. Das BMFSFJ hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die jeweiligen Seitenbetreiber. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Betreiber bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

 

B. Datenerhebung bei Teilnahme am Wettbewerb „misch:mit“

1. Art der Daten

Im Rahmen der Durchführung des Wettbewerbs „misch:mit“ werden durch das  BMFSFJ als Veranstalter des Wettbewerbs folgende, notwendige Daten verarbeitet:

Nachname, Vorname, Organisation, Adresse der Organisation, Telefonnummer und E-Mail-Adresse der Ansprechperson in Form eines Funktionspostfachs sowie die von Ihnen bereitgestellten Informationen zum eingereichten Projekt inkl. aller angehängter Dateien.

2. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient der Durchführung des Wettbewerbs „misch:mit“. Dies umfasst die Öffentlichkeitsarbeit zum Wettbewerb und Durchführung und Auswertung der eingegangenen Bewerbungen. Die Auswertung umfasst die Auswertung der Inhalte sowie die Festlegung der Preisträger durch eine Jury. Die Daten „Vorname, Nachname, Adresse, Telefonnummer und E-mail-Adresse“ werden ausschließlich durch den Veranstalter und seine Bevollmächtigten für eventuelle Nachfragen oder zur Kontaktaufnahme genutzt und nicht veröffentlicht oder an die Jury gegeben.

Sämtliche personen- und projektbezogenen Daten werden von Ihnen freiwillig übermittelt. Sollte Ihr Projekt prämiert werden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass das von Ihnen eingereichte Projekt (inklusive aller eingereichter Anlagen wie z. B. Fotos, etc.) über Printmedien, auf Twitter, Facebook und/oder den Websites www.ideenwettbewerb-misch:mit.de, www.bmfsfj.de sowie den jeweiligen Newslettern oder Pressemitteilungen veröffentlicht wird.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Soweit wir im Rahmen der Teilnahme an dem Wettbewerb „misch:mit“ eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage für die Speicherung personenbezogener Daten.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Durchführung und Auswertung des Wettbewerbs, bzw. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Veranstalter des Wettbewerbs unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 b9, bzw. c) DSGVO als Rechtsgrundlage.

4. Übermittlung der Daten

Die von den Teilnehmern eingegebenen Daten werden ausschließlich online über das bereitgestellte Online-Bewerbungsformular eingereicht und auf dem Server des Hostingdienstleisters Mittwald CM Service GmbH & Co. KG gespeichert. Auf die dort gespeicherten Daten der Teilnehmer haben ausschließlich die vom BMFSFJ mit der Öffentlichkeitsarbeit zum Bundesprogramm beauftragte Agentur neues handeln AG als Wettbewerbsbüro sowie die in den Wettbewerb „misch:mit“ eingebundenen Mitarbeiter des BMFSFJ Zugriff. An die Jurymitglieder werden die Daten zwecks Auswahl der Preisträger übermittelt. Nicht an die Jury übermittelt werden die Daten „Vorname, Nachname, Telefonnummer, Anschrift, E-Mail-Adresse“

5. Dauer der Datenspeicherung

Die in den Bewerbungen angegebenen Daten werden für die Dauer der Wettbewerbsphase gespeichert. Nach Durchführung des Wettbewerbs „misch:mit“ werden die Daten zur Dokumentation des Wettbewerbs (voraussichtlich 31.12.2023) gespeichert. Die weitere Verarbeitung von Daten nach Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs erfolgt unter vorheriger Löschung der personenbezogenen Daten, es sei denn gesetzliche Vorgaben bedingen deren weitere Speicherung.

6. Umgang mit den Daten durch Mitarbeiter/innen und Beteiligte

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BMFSFJ sowie der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Agentur neues handeln AG sowie des Hostingdienstleisters Mittwald CM Service GmbH & Co. KG und die Jurymitglieder, die mit personenbezogenen Daten in Berührung kommen, sind zur Verschwiegenheit verpflichtet, eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte ist diesen ausdrücklich untersagt. Eine solche Weitergabe von personenbezogenen Daten kann lediglich nach Einholung ihrer vorherigen ausdrücklichen Zustimmung erfolgen. Eine Weitergabe der erhobenen Daten an Dritte zu Werbezwecken erfolgt zu keiner Zeit.

7. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und ihr weitere Teilnahme am Wettbewerb nicht gewährleistet ist. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bleibt bis zum Zeitpunkt des Widerrufs unberührt.
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder die für das BMFSFJ zuständige Aufsichtsbehörde, die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Husarenstraße 30, 53117 Bonn wenden.
  • Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail unter Angabe Ihres Widerspruchs an:  mischmit@bmfsfj.bund.de